Ein Tag im Alphörnchen

7.30 bis 9.30 Uhr: Bringzeit
Die Kinder werden von ihren Eltern ins Alphörnchen gebracht. Die Zeit bis zum Frühstück bietet die Möglichkeit, Freundschaften zu knüpfen und zu pflegen sowie sich im freien Spiel in den Kinderladen einzufinden.

Abholzeit lr.jpg

9.30 Uhr: Gemeinsames Frühstück
Kinder und Erzieher frühstücken gemeinsam im Gruppenraum. Das Frühstück bringen die Kinder von zu Hause mit.

10 bis 12 Uhr: Freispiel und regelmäßige Aktivitäten
Die Kinder können zwischen verschiedenen Spielmöglichkeiten, Spielpartnern und Räumlichkeiten wählen. Zusätzlich bietet der Vormittag Zeit für

  • Theater- und Museumsbesuche
  • Spielplatzbesuche
  • AGs
  • Turnen
  • das gemeinsame Kochen (1 x im Monat)
  • und vieles mehr.


12 Uhr: Gemeinsames Aufräumen

12.15 Uhr: Sitzkreis
Kinder und Erzieher treffen sich im Mehrzweckraum. Es wird gesungen und gespielt, ein Buch wird vorgelesen oder eine Geschichte erzählt. Hier werden auch Regeln des Miteinanders besprochen, denn mit Freiheit und Selbständigkeit kann auf Dauer nur umgehen, wer sich verantwortlich und umsichtig verhält.

12.30 Uhr: Abholzeit für Kinder, die nicht zu Mittag essen

12.30 bis 13.15 Uhr: Mittagessen

13.15 Uhr: Zähneputzen

Gemeinsames Zähneputzen, bei dem spielerisch die Putztechniken angeleitet werden.

Mittagsschlaf: Nach dem Zähneputzen können Kinder, die einen Mittagsschlaf benötigen, im Büroraum schlafen.

13.30 Uhr: Freispiel im Hof
Außer bei strömendem Regen spielen die Kinder nach dem Mittagessen und Zähneputzen im Hof.

Fegen lr.JPG

14 bis 14.30 Uhr: Zweite Abholzeit

14.30 bis 15.30 Uhr: Freispiel in den Räumlichkeiten
Zeit für Brettspiele, Höhlenbauen oder Spiel im Kreativbereich

15.30 Uhr: Gemeinsames Aufräumen  

16 Uhr: Das Alphörnchen schließt